• Bild zeigt Sieger und Nominierte bei handling arward 2019

Roman Kucza, 2. v. l., freut sich über die Auszeichnung für das identplus 3D Staplerleitsystem (Bild mit freundlicher Genehmigung der Weka Business Medien GmbH)

Scan-freie Trackinglösung ist Spitze

Datum: 10.2019

IdentPro erhält beim handling Award 2019 die Bronzemedaille für sein 3D Staplerleitsystem identplus® mit automatischem Paletten-Tracking.

Die renommierte Fachzeitschrift handling zeichnete zum sechsten Mal herausragende Innovationen in vier Themenbereichen rund um Intralogistik und Produktion aus. In der Kategorie „Lager, Kommissionierung und Intralogistik“ überzeugte IdentPro die Jury mit seinem System aus Hard- und Software für die Digitalisierung von Staplerflotten.

Auf der Messe Motek nahm Roman Kucza, Leiter Sales und Marketing bei IdentPro, den Preis entgegen: „Wir freuen uns über die besondere Wertschätzung unserer Arbeit. Die Auszeichnung bestätigt einmal mehr, dass Identpro mit seinen Systemlösungen zur nachhaltigen Digitalisierung und Optimierung der Intralogistik einen aktuellen Bedarf deckt. Wir sind stolz darauf, unseren Kunden aus verschiedensten Branchen Produktivitätssteigerungen von bis zu 20% und mehr zu ermöglichen.“

Die Trackinglösung identplus® erlaubt die scan-freie Identifikation und Lokalisierung von Paletten, Gitterboxen, Papierrollen, Stahlcoils und ähnlicher Ladeeinheiten und Produkte, die mit Staplern und autonomen Fahrzeugen transportiert werden.

Basierend auf der von Identpro entwickelten Laser-Lokalisierung für Stapler und FTF, mit exklusivem Live-Mapping, werden automatisch beim Absetzen für jede Palette etc. die aktuellen Stellplatz-Koordinaten ermittelt und gespeichert.

Staplerfahrer werden zu jeder angeforderten Ladeeinheit geleitet und können diese direkt, ohne zu scannen, aufnehmen. Dabei prüft das in identplus® integrierte, KI-optimierte Verkehrs- und Auftragsmanagement, dass Fahrer tatsächlich die korrekten Paletten zum korrekten Zielplatz bringen. Zudem werden durch eine intelligente Auftragsverteilung Leerfahrten reduziert.

Das smarte Leitsystem bindet für die Ausführung von Fahraufträgen selbständig auch den von Identpro entwickelten autonomen Stapler für mehrstufige Transporte ein, z. B. im Rahmen einer Produktionsversorgung.

Kucza: „Die Bedeutung autonomer Fahrzeuge im Lager wächst, nicht nur aufgrund des anhaltenden Mangels an Staplerfahrern. FTF können die Produktivität signifikant und nachhaltig steigern. Ein autonomer Stapler ist rund um die Uhr im Einsatz. Darum ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Einstieg in die autonome Intralogistik Mit unserem identplus® System gelingt das sehr einfach.“

Eindrücke von der Preisverleihung.

Mehr zum identplus System.