Das 3D Staplerleitsystem identplus® für scan-freien Materialfluss und schnelle Einbindung autonomer Stapler wurde aus über 430 Bewerbungen aus aller Welt ausgewählt

Volkswagen nominiert IdentPro als Top-Innovator

Datum: 03.2019

Die Identpro GmbH, Spezialist für automatisierte Materialverfolgung, wurde von Volkswagen für seine Lösung im Rahmen eines weltweiten Innovation Scoutings aus über 400 eingereichten Bewerbungen als einer von 20 Top-Innovatoren nominiert.

Gesucht waren Prozess- und Produktlösungen, die für die Logistik im Volkswagen Konzern einen Mehrwert bieten können. Hier überzeugte Identpro mit seinem 3D Staplerleitsystem identplus®, das einen scan-freien Materialfluss sowie eine schnelle Einbindung autonomer Stapler ermöglicht.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und die damit verbundene Anerkennung unserer Entwicklungsleistung. Aus zahlreichen Projekten wissen wir, dass mit unserem Staplerleitsystem Effizienzsteigerungen bzw. eine Kostenreduzierung in der Intralogistik in einer Größenordnung bis zu 25 Prozent realisiert werden“, erklärt Michael Wack, geschäftsführender Gesellschafter von Identpro.

Basis des Staplerleitsystems ist eine einzigartige von Identpro entwickelte laserbasierte Fahrzeugortung, die präzise Positionsdaten bemannter und autonomer Stapler auch in sich dynamisch ändernden Umgebungen liefert.

„Staplerfahrer machen heute zwei wesentliche Fehler: sie setzen Ladeeinheiten an falschen Plätzen ab und sie scannen fehlerhaft oder gar nicht. Scannen entfällt mit identplus® und das automatische Monitoring von Transportaufträgen warnt Fahrer, wenn Sie z. B. an eine falsche Senke liefern“, fasst Wack die wesentlichen Vorteile seines Staplerleitsystems zusammen.

Darüber hinaus ist die Integration autonomer Stapler ein weiterer Baustein, der die Intralogistik transparent und fehlerfrei macht. Denn nur mit einer jederzeit korrekten Datenlage könne die Intralogistik Teil vernetzter Prozesse im Sinne einer Smart Factory und von Industrie 4.0 werden, beschreibt Wack den Digitalisierungsfaktor seines Systems.

Der nächste Schritt im Innovationswettbewerb ist die Präsentation der Logistikinnovation vor einem Entscheidungsgremium aus Managern der Logistiken des Volkswagen Konzerns und dem Institut für Produktionsmanagement (IPM). Das IPM unterstützt Volkswagen bei der Durchführung des weltweiten Scouting Prozesses und der Bewertung der eingereichten Lösungen.

Aus den Anfang April stattfindenden Pitches werden zehn Top-Innovatoren gewählt, die Ihre Produkte am Innovative Logistics Solution Day im Mai über 300 Entscheidern der Volkswagen Logistik und 200 weiteren Logistikmanagern vorstellen dürfen. Anmeldungen zu der Veranstaltung sind auf der Webseite innovativelogistics.de möglich. Der letzte Innovative Logistics Solution Day fand 2016 statt.

Informationen zu dem Staplerleitsystem identplus® gibt es auf der Produktwebseite und direkt bei IdentPro.